Instrumentalunterricht

Ein Instrument zu erlernen bedeutet, sich in einer besonderen Intensität mit Musik zu beschäftigen. Der Klang des Instruments steht dabei im Mittelpunkt des Interesses. So erklärt sich die bewusste Entscheidung für das ein oder andere Instrument. Kinder entwickeln sehr oft eine aus­geprägte Neigung für ein ganz bestimmtes Instrument. Der Einstieg auf einem Instrument erfordert verschiedene Voraussetzungen, seien es körperliche Vorgaben (wie Körpergrösse, bei Blasinstrumenten auch die Zahnstellung), die sehr individuell und instrumentenspezifisch im Vorfeld abgeklärt werden können. Generell ist der Instrumentalunterricht ohne Eingangsvoraussetzungen möglich. Der Unterricht findet je nach Instrument sowohl im Einzelunterricht wie im Gruppenunterricht statt.

Unser Angebot für Sie

Der Instrumentalunterricht erfolgt an unserer Musikschule in folgenden Fächern:

Blockflöte      Querflöte    Violoncello     Saxofon    Klavier     
Violine            Klarinette      Gitarre          Posaune

Ensemble- und Ergänzungsfächer

Das Ziel des Instrumentalunterrichts soll immer das gemeinsame Musizieren sein. So stellen kammermusikalische Aktivitäten in Form des Ensemblespiels eine wichtige Säule des Musikschullebens dar. Dabei werden Instrumental­gruppen gebildet, die in flexibler Besetzung sehr unterschiedliche Auftrittsmöglichkeiten wahr nehmen. Zu den Ergänzungsfächern zählt auch die Weiterbildung in Fächern wie Harmonielehre, Gehörbildung und Musiktheorie.